Montag, 28. November 2016

Pralinen-Verpackung

Schnell und einfach für den Weihnachtstisch, auch fürs ganze Jahr geeignet. Eine Pralinen-Verpackung für gekaufte oder selbst gemachte Leckereien.
Auf einen Bogen 30,5 cm x 30,5 cm Cardstock passen zwei Stück.
Lasst sie von eurer CAMEO ausschneiden und falzt den Boden vor.
Damit ihr euch später beim Binden leichter tut, gebt den Spitzen einen leichten Knick.
Jetz braucht ihr nur nocht ein schmales Satinband (meines ist 3mm breit) einziehen und befüllen. Fertig!

Die Studio-Datei dazu findet ihr unter "Freebies Boxen und Verpackungen".
Viel Spaß beim Nachbasteln und schmücken eurer Tafel
Eure Angela


 

Stern aus Papierstreifen #3

Hier kommt der dritte und letzt Stern aus Papierstreifen. Wie immer könnt ihr ihn aus den anderen beiden Streifenvariationen genauso basteln.
Diese Faltung ist etwas komplizierter, aber mit der Schritt für Schritt Anleitung dürfte das kein Problem sein.
Schneidet eure gewünschte Streifenform aus und legt euch sechs Streifen bereit.
Die ersten Knicke werden nach jeweils drei Bögen gesetzt.
 Nach sieben Bögen wird schräg gefaltet.
Die nächsten acht Knicke jeweils nach einem Bogen. Ein schräger folgt gleich anschließend.


Nach dem siebten und nach dem dritten setzt ihr die letzten Knicke.
Jetzt werden die Enden überkreuz gelegt und so fest geklebt.
Schraffierte Stelle zeigt den dafür vorgesehen Klebepunkt.
Die Streifenenden klebt ihr so fest.
An den markierten Stellen klebt ihr das Element zusammen. An der Linie (Bereich zwischen 1 und 2 auf diesem Bild) faltet ihr den hinteren Bereich nach oben.

Fertigt insgesamt sechs Teile davon und klebt sie an der unteren Spitze aneinander.
Noch etwas in Form bringen und fertig ist der Stern.
Datei für die Streifen findet ihr unter "Freebies Weihnachten"

Viel Spaß beim Nachbasteln
Eure Angela

 
 
 

Samstag, 19. November 2016

Chipsbox...

... auf die Hälfte geschrumpft.😊
In meiner Facebookgruppe gibt es die Datei für Doppelseitig zu öffnen. Auf Wunsch meiner Schwester (gibt einen VHS-Kochkurs für gesunde Plätzchen die auch schön verpackt sein sollen) hab ich sie ein wenig abgeändert.

Mir gefällt besonders der Verschluss, der ist so raffieniert.
Für die Box reicht ein Din A4 Bogen, entweder gemustert oder unifarben mit Designpapier verziert.
Wie immer erst mal alles ausschneiden lassen,
vorfalzen,
an der Seite und den Boden kleben und den Verschluß fächerartig anordnen.
Entweder so lassen, sieht auch schön aus, oder einfach mit dem Finger in der Mitte nach unten drücken.
 
Studio-Datei findet ihr unter "Freebies Boxen und Verpackungen.
Viel Spaß beim Nachbasteln
Eure Angela

 

Stern aus Papierstreifen #2

Der heutige Stern sieht eher wie eine Schneeflocke aus. Gefertigt wurde er aber aus den gleichen Streifen wie Stern #1.
Ihr benötigt dafür wieder sechs Streifen. 
Die Faltanleitung lautet folgendermaßen:
Immer schön die Zacken zählen, nach drei Zacken jeweils eine im Zick-Zack.
Dann nach fünf Zacken den ersten nach außen falten und die restlichen fünf auch wieder im Zick-Zack.
Der Rest wird wie der Anfang gefaltet.
Und so wird geklebt. Immer an den schraffierten Stellen.
 
 Das erste Grundteil ist fertig, fünf weitere Folgen. Die wiederum an den schraffierten Stellen miteinander verklebt werden.
 
Fertig ist der Schneeflockenstern.
Die Schneidedatei für die Streifen findet im letzten Post, oder unter "Freebies Weihnachten".
Viel Spaß beim Nachbasteln
Eure Angela
 
 

Montag, 14. November 2016

Stern aus Papierstreifen #1

So, da ich das Projekt Adventskalender für heuer abgeschlossen hab, geht es jetzt an die Dekoration. In nächster Zeit werde ich euch von mir entworfene Sterne aus Papierstreifen zeigen. Natürlich könnt ihr sie immer abändern, so wie sie euch gefallen, Bunt, schlicht mit mehr oder weniger Teilen... Lasst eurer Fantasie freien Lauf. 

Ich stelle euch drei Dateien mit drei verschiedenen Mustern zur Verfügung, die immer in gleicher Weise verarbeitet werden. 
Wellen, Zick-Zack und Bogen, die aus 30,5cm x 30,5cm großen Designpapier (nicht schwerer als 200g/m²) geschnitten werden.
Für jeden Stern benötigt ihr 6 Streifen.
Die erste Variation ist die leichteste. Um das Prinzip verständlich zu machen hab ich euch jeden Schritt einzeln aufgezeigt. Dabei werden die einzelnen Bögen, Zacken usw. gezählt. Der erste Knick erfolgt nach 4 Bögen, der Zweite wieder nach 4.

Die nächsten beiden jeweils nach 8.

Dann wieder nach jeweils vier.
 
Die schwarz markierte Stellen zeigen euch, wo geklebt werden muss.
So sieht das fertige Teil aus. Noch etwas in Form bringen und weitere fünf Teile fertigen.
 Klebt wieder an den markierten Stellen, diesmal die Teile untereinander.

Und so sieht der fertig Stern aus.
Die Dateien für die Wellen-, Zick-Zack- und Bogenstreifen findet ihr bei "Freebies Weihnachten". Wundert euch nicht, wenn die Datei über den Schneidrand geht, so wird möglichst viel geschnitten. Keine Sorge, eure Cameo hört rechtzeitig auf zu schneiden, die Schneidmatten werden nicht beschädigt.
 
Viel Spaß beim Nachbasteln
Eure Angela