Tipps und Tricks

Wie zeichne ich eine passgenaue Box mit Deckel im Studio-Programm:

Heute zeige ich euch Anhand eines einfachen Beispiels, wie ihr eure Boxen passgenau selber zeichnen könnt. Meine ist für zwei Ritter-Sport-Würfel. 
Zuerst messt ihr genau die Länge, die Breite und die Höhe aus und gebt ein bis zwei Millimeter jeweils dazu.
 
Die zwei Würfel sind 11cm lang, 3,5cm breit und 1,7cm hoch.
Öffnet euer Studio-Programm und nehmt folgende Grundeinstellung vor.
Im Breich "Raster" stelle ich mir "Abstand" und "Teilungen" auf 10mm. Man tut sich auch leichter mit dem Zeichnen, wenn ein Häkchen bei "Am Raster ausrichten" gesetzt ist.
Die Grundfläche zeichne ich mit dem Viereck-Tool.
Wie ausgemessen, 11cm lang und 3,5cm breit. Mit dem Polygon-Tool zeichne ich nun die "Höhe" drum herum.
 
Die Kleblaschen zeichne ich gleich mit dazu, wie ihr sehen könnt beträgt der Abstand 1,7cm.
So sieht es aus, wenn ich einmal rund herum gezeichnet hab, jeder graue Punkt ist einmal klicken mit der linken Maustaste.
Die fehlenden Perforationslinien zeichne ich noch mit dem Linien-Tool.
 Die gesamten Perforationslinien markiere ich, verknüpfe sie zum Pfad und wandle sie in gestrichelte Linien um.
Nur noch das gesamte Teil gruppieren und schon ist die Basis-Box fertig.
 
Oft färbe ich sie mir auch gleich in die Farbe ein, die sie später in Wirklichkeit haben soll.

Der Deckel dazu ist auch schnell gezeichnet. Ihr dupliziert die Basis und hebt die Gruppierung wieder auf.
Ich persönlich mache den Deckel immer auf jeder Grundflächenseite um 2mm größer, so passt er später perfekt. Nicht zu klein und nicht zu locker.
Um die Größe zu ändern geht ihr in den Punktbearbeitungsmodus. Und markiert mit gehaltener Shift-Tast alle Punkte, die ihr verschieben möchtet.
Hier sind alle rechten Punkte markiert, die schiebe ich mit den Pfeiltasten 2mm nach rechts.
Dann markiere ich alle unteren Punkte.
Und verschiebe sie ebenfalls mit den Pfeiltasten 2mm nach unten.
Das gleiche mach ich mit den Perforierungslinien. Hier wieder 2mm nach rechts.
Und das gleiche wieder nach unten.
So passt wieder alles zusammen und der Grunddeckel ist nach dem gruppieren fertig.
Wer es etwas exklusiver möchte, fügt ein kleines Sichtfenster und Griffmulden mit ein.
Das funktioniert so:
Lasst die Zeichnung ungruppiert. Zeichnet mit dem abgerundeten Viereck-Tool ein Rechteck, dass etwas kleiner ist als die Grundfläche.
Damit es auch wirklich genau in der Mitte liegt, markiert "Fenster" und Außenlinien, klickt auf "Ausrichten" und dann "Mitte".
 Schon rutscht es an die richtige Stelle.
Sämtliche Schneidlinien verknüpfe ich immer zum Pfad, also Fenster und Umriss.
Damit sich der Deckel leichter öffnen lässt, zeichne ich noch Griffmulden ein. Meist nehme ich ein Oval, Kreis klappt natürlich auch. Wichtig, die Maße sollten ein gerades Millimetermaß haben, dann lässt es sich leichter mittig ausrichten.
Das Ausrichten macht man so:
Wieder Ausrichten-Tool anklicken, Außenlinie und Oval markieren und dann zentriert ausrichten.
Um die Griffmulde "auszuschneiden" geht ihr auf "Modifizieren", markiert Oval und Außenlinie und klickt auf "Subtrahieren".
Fertig ist der Deckel, da er zur Süßigkeit passen soll, markiere ich ihn rosa.
Wer ein Sichtfenster aus Folie einkleben möchte schneidet es am besten mit der Hand (die Folie macht das Messer stumpf) in der Größe der Grundfläche der Basisbox aus.
Nur noch aus Papier ausschneiden lassen, fertig! Mit etwas Übung habt ihr die Box in weniger als einer halben Stunde gezeichnet. 
Die Studio-Datei dazu findet ihr unter "Freebies Boxen und Verpackungen"

Viel Spaß beim Testen meiner Anleitung
Eure Angela

Kommentare:

  1. Danke für die tolle Anleitung, ich denke jetzt kann ich es auch mal selber probieren =) Danke dafür!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit ein bisschen Geduld klappt es bestimmt ;)

      Löschen
  2. Danke für die tolle Anleitung, ist sehr verständlich geschrieben.
    Kann dann mein neues Maschinchen einweihen, muß mich noch durch lesen.
    Liebe Grüße Michaela

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Angela, ich bin noch Anfängerin und habe mich trotzdem an dein Projekt gewagt. Aber da habe ich auch schon die Probleme :-( . Ich kann die Linien nicht markieren um sie in Falzlinien umzuwandeln. Ansonsten sieht mein "Konstrukt" aus wie deines. Weisst du Rat? Hab lieben Dank! Kitty

    AntwortenLöschen